Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Bilder vom Neuenheimer Feld, Heidelberg und der Universität Heidelberg

Verbsemantik

Kursbeschreibung

Studiengang Modulkürzel Leistungs-
bewertung
BA-2010 AS-FL 8 LP
BA-2010[100%|75%] CS-CL 6 LP
BA-2010[50%] BS-CL 6 LP
BA-2010[25%] BS-AC, BS-FL 4 LP
Master SS-CL, SS-FAL 8 LP
Dozenten/-innen Michael Herweg
Veranstaltungsart Proseminar/Hauptseminar
Erster Termin
Zeit und Ort Mo, 16:1517:45, INF 329 / SR 26 (SR)
Ab dem 28.05: Mo, 16:1517:45, INF 325 SR 24
Commitment-Frist tbd.

Teilnahmevoraussetzungen

Kentnisse in Semantik und Logik

Leistungsnachweis

Referat und Hausarbeit oder Projektarbeit, je nach Interessenslage der Teilnehmer/innen

Inhalt

Verben bilden die zentrale Prädikation eines Satzes, um die herum alle weiteren Elemente des Satzes organisiert sind. Sie bestimmen die Konstellation thematischer Rollen und sind Träger zeitlicher, modaler, aspektueller und weiterer Information, die für die Interpretation von Sätzen, Texten und Diskursen maßgeblich ist. Verben können nach einer Vielzahl von semantischen und syntaktischen Kriterien klassifiziert und analysiert werden. Im Seminar soll dieser komplexe Phänomenbereich aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet werden. Behandelt werden u.a. diverse Ansätze zur Verbklassifikation, zentrale Eigenschaften der verbalen Prädikation wie Aktionsart, Aspekt, Tempus und Modus, theoretische Frameworks zur Repräsentation von Verbbedeutungen sowie darauf aufbauende lexikalische Datenbanken und Verfahren zur Bestimmung von Verbklassen, Argumentrollen, Situationstyp u.a. In diesem Themenspektrum können Schwerpunkte entsprechend den Interessen der Teilnehmer/innen gesetzt werden.

Kursübersicht

Seminarplan

Datum Sitzung Materialien

» weitere Kursmaterialien

zum Seitenanfang