Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Bilder vom Neuenheimer Feld, Heidelberg und der Universität Heidelberg

Bildliche Sprache und Nichkompositionalität: Idiome, Metaphern und Sarkasmus

Kursbeschreibung

Studiengang Modulkürzel Leistungs-
bewertung
BA-2010[100%|75%] CS-CL 6 LP
BA-2010[50%] BS-CL 6 LP
BA-2010[25%] BS-CL 4 LP
BA-2010 AS-CL 8 LP
Master SS-CL, SS-TAC,
SS-FAL
8 LP
Dozenten/-innen Katja Markert
Veranstaltungsart PS/HS
Erster Termin Neuer Kursbeginn: 02.11.2016
Zeit und Ort Mi, 09:1510:45, INF 329 / SR 26 (SR)
Commitment-Frist 23.1.2017

Teilnahmevoraussetzungen

Das Seminar wendet sich an fortgeschrittene Bachelor sowie Master-Studierende. Bachelorstudierende würden davon profitieren, die formale Semantik gehört zu haben.

Leistungsnachweis

Modalitäten des Schweinerwerbs:

  • Aktive Teilnahme sowie Lektürevor- bzw. Nachbereitung
  • Referat
  • Hausarbeit (PS) oder erweitertes Referat plus Kurzbeitrag (HS)

Als Proseminar anrechenbar mit angepassten Voraussetzungen und nach Rücksprache mit Dozentin.

Inhalt

Bildliche Sprache ist nicht nur ein häufiges sprachliches Phänomen, sondern auch ein fundamentaler kognitiver Mechanismus, der konzeptuelle Domänen strukturiert. Psycholinguistische Arbeiten konnten zeigen, dass "metaphorical framing" menschliche Inferenz beeinflusst (Thibodeau und Boroditsky, 2013).

In der Computerlinguistik hinkte die Verarbeitung nichtkompositioneller Sprache in Robustheit, Skalierbarkeit und Evaluationsstandards lange anderen Feldern hinterher. Durch u.a. dem IARPA Metaphor Program, regelmäßigen "Metaphor in NLP" Workshops sowie vielen neuen Techniken vor allem in der distributionellen Semantik hat sich das in den letzten 5 Jahren grundlegend geändert.

Im Seminar soll ein Auszug der aktuellen Literatur behandelt werden. Neben Ansätzen zur Erkennung und Interpretation von Metaphern werden wir uns auch mit Idiomen und Sarkasmus beschäftigen. Algorithmisch reicht das Feld von Methoden der künstlichen Intelligenz bis zu Verfahren der distributionellen und kompositionellen Semantik (topic models, embeddings etc).

 

Vorherige Interessebekundungen per Email werden vorrangig berücksichtigt, sind aber nicht verpflichtend.

Bitte beachten: auf der Universitätsseite ist anscheinend aus einem einmaligem Tippfehler plötzlich eine Kurszeit von 9.15 bis 11.45 geworden, der Kurs dauert aber ganz normal nur zwei SWS, also 9.15 bis 10.45

Kursübersicht

Seminarplan

Datum Sitzung Materialien
2.11.2016 Administration und Themenvergabe Literatur Einfuehrung
9.11.2016 Metaphern und Reasoning (Markert) Thibodeau und Boroditsky (2013) Folien I have a dream speech
16.11.2016 Metaphernerkennung: Abstraktheit (Hitschler) Turney et al (2011) Folien
23.11.2016 Metaphernerkennung: Multilingual (Lesegruppe) + Kurzbeiträge Kirilin, Geulig, Brandt Tsetkov et al (2014) Folien Kirilin (kurz) Folien Brandt (kurz) Folien Geulig (kurz)
30.11.2016 Metaphernerkennung: Multimodal (Steen) Shutova et al (2016) Folien-Steen Folien-Steen-kurz
7.12.2016 Metaphernerkennung: Clustering (Lesegruppe) plus Kurzbeitrag Hitschler Shutova und Sun (2013)
14.12.2016 Metapherninterpretation (Kirilin) Veale und Hao (2008) Shutova (2010) Folien Kirilin
21.12.2016 Konzeptuelle Metaphern und Analogien (Geulig) Bitte beide Papiere lesen: Mason 2004 sowie Gandy et al 2013 Folien Geulig
11.1.2017 Ironie in Vergleichen (Sick) Veale und Hao (2010)
18.1.2017 Ironie in sozialen Netzwerken (Huvar) (i) Ghosh et al (EMNLP 2015): Sarcastic or not: Word embeddings to predict the literal or sarcastic meaning of words sowie (ii) Bamman and Smith (2015): Contextualised sarcasm detection on twitter (short paper)
25.1.2017 Weltwissen für Ironieerkennung (Brandt) Riloff et al (EMNLP 2013): Sarcasm as contrast between a positive sentiment and negative situation
1.2.2017 Ironie in sozialen Netzwerken (Khakhisvili, Nachholung nach krnakheit), sowie Metaphern, Kurzbeitrag Hitschler Ghosh et al (EMNLP 2015): Sarcastic or not: Word Embeddings to predict the literal or sarcastic meaning of words sowie Shutova und Sun (2013)
9.2.2017 Abschlussdiskussion

Literatur

Tony Veale, Ekaterina Shutova and Beata Beigman Klebanov (2016). Metaphor: A Computational Perspective. Synthesis Lectures on Human Language Technologies. Edited by Graeme Hirst. Morgan & Claypool, USA.

Thibodeau, P. H., & Boroditsky, L. (2013). Natural language metaphors covertly influence reasoning. PloS one, 8(1).

 

Weitere Literatur in Artikelform wird zu Semesterbeginn bekanntgegeben und ist zumeist frei online erhältlich.

» weitere Kursmaterialien

zum Seitenanfang