Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Bilder vom Neuenheimer Feld, Heidelberg und der Universität Heidelberg
Siegel der Uni Heidelberg

Technik

Weitere aktuelle Infos zum Pool, zu unseren Servern und Co findet man in unserem Wiki

Übersicht



E-Mail

Webmail-Client

Die einfachste Art, die CoLi-Mails abzurufen, ist der Webmail Client. Dieser ist unter

https://webmail.cl.uni-heidelberg.de/

zu finden. Sollte eine Fehlermeldung wegen eines ungültigen Sicherheitszertifikates geben, kann diese ignoriert werden. Einloggen kann man sich mit dem CoLi-Benutzername und Passwort.


Einen E-Mail Client einrichten

Wie richte ich meinen E-Mail Client ein, um die E-Mails lesen zu können, die an meine @cl.uni-heidelberg.de Adresse geschickt werden?

IMAP-Server janus.cl.uni-heidelberg.de
Port: 993, mit SSL

Authentifizierung: ICL-Benutzeraccount & Passwort

SMTP-Server extmail.urz.uni-heidelberg.de
Port: 587, TLS (STARTTLS)
Authentifizierung: URZ-Kennung bzw. Uni-ID

Weitere Informationen auf der URZ-Seite.

E-Mail Forward einrichten

Werden die E-Mails nicht (wie oben beschrieben) per IMAP und einem E-Mail Client abgerufen, sollte auf jeden Fall ein E-Mail Forward auf eine andere E-Mail Adresse gesetzt werden.

Dazu meldet man sich im Webmail Client an und erstellt sich unter Settings >> Filter einen neuen Weiterleitungsfilter mit den folgenden Einstellungen:

filter name [Filtername (z.B. "forward")]
for incoming mail all messages
execute action redirect message to [E-Mail Adresse]

In dieser Konfiguration werden Mails ausschließlich weitergeleitet und bleiben nicht auf der CL-Adresse zurück. Wenn dies gewünscht ist, sollte man "send message copy to" als Aktion wählen.


CIP-Pool

Hinweise zum Arbeiten im CIP-Pool

Die Rechner im CIP-Pool stehen in erster Linie zur Arbeit an studentischen Projekten und sonstigen studienrelevanten Arbeiten zu Verfügen. Daher möchten wir alle Studierenden bitten, den CIP-Pool nicht als Aufenthaltsraum zu nutzen und Rücksicht auf andere zu nehmen.

Aus naheliegenden Gründen ist im Pool der Verzehr von Speisen nicht erlaubt, Getränke sollte nur in fest verschließbaren Behältern mitgebracht werden.


Nutzung privater Laptops im CIP-Pool

Bei der Nutzung des privaten Laptops im CIP-Pool sollten einige Dinge beachtet werden:

  • Ein Anschluss an das Netzwerk darf nur über bereitliegende Netzwerkkabel erfolgen. Das Abziehen von Netzwerkkabeln von den Pool-PCs ist untersagt!
  • Der Anschluss erfolgt über das Laptop-LAN des URZ. Daher ist es notwendig, sich über einen VPN-Client in das Universitätsnetzwerk einzuloggen. (weitere Informationen hier)
  • Die Netzwerkkonfiguration des Laptops muss so eingestellt sein, dass das Gerät automatisch eine IP-Adresse über DHCP zugewiesen bekommt.
  • Sollte der Laptop mit Microsoft Windows laufen, ist es unverzichtbar, dass ein aktueller Virenscanner installiert ist.

Umgang mit den Rechnern

Zur Nutzung der PCs im CIP-Pool benötigt man einen Benutzeraccount am ICL.

Bitte beachtet folgende Hinweise zum Umgang mit den Pool-Rechnern:

  • Auf keinen Fall darf das Netzwerkkabel von einem der Rechner abgezogen werden (z.B. um einen Laptop anzuschließen).
  • Zum Beenden der Sitzung am PC nur den Benutzer abmelden, nicht aber den PC herunterfahren.
  • Von den Benutzern kann keine Software auf den PCs installiert werden. Sollte ein wichtiges Programm fehlen, bitte eine E-Mail an technik@cl.uni-heidelberg.de senden.

Was tun bei Störungen an Pool-Rechnern

Sollte es an einem der PCs zu Problemen kommen, die nicht ohne weiteres gel&oouml;st werden können, bitte eine E-Mail an technik@cl.uni-heidelberg.de senden und/oder kurz in der GT (INF 325/R 126) vorbeikommen.

Auf keinen Fall sollte der PC heruntergefahren oder neugestartet werden.



Wikis

Ins Wiki schreiben ⁄ Wiki-Syntax

Eine gute Anfänger-Dokumentation findet sich unter
http://wiki.cl.uni-heidelberg.de/HelpForBeginners



Organisatorisches

Wo bekomme ich einen Account am ICL?

Um einen Account am Institut für Computerlinguistik zu bekommen, muss der Pool-Test bestanden werden. Im Pool-Test werden Grundlagen zum Arbeiten mit Linux-Systemen, sowie Verhaltensregeln im CIP-Pool abgefragt. Die Folien zur Vorbereitung auf den Pool-Test findet man unter Ressourcen und Technik.


Ich habe den Pool-Test verpasst

Generell sollte, um den Pool-Test schreiben zu können, zu Beginn des Semesters die Informationsveranstaltung der Gruppe Technik besucht werden, in deren Anschluss der Pool-Test geschrieben wird. Sollte es aus terminlichen Gründen nicht möglich sein, den Pool-Test mitzuschreiben, kann er jederzeit in der Gruppe Technik nachgeholt werden. Dazu einfach per E-Mail Bescheid sagen und vorbeikommen.


Hinweise zum Arbeiten im CIP-Pool

Die Rechner im CIP-Pool stehen in erster Linie zur Arbeit an studentischen Projekten und sonstigen studienrelevanten Arbeiten zu Verfügen. Daher möchten wir alle Studierenden bitten, den CIP-Pool nicht als Aufenthaltsraum zu nutzen und Rücksicht auf andere zu nehmen.

Aus naheliegenden Gründen ist im Pool der Verzehr von Speisen nicht erlaubt, Getränke sollte nur in fest verschließbaren Behältern mitgebracht werden.


Ich habe mein Passwort vergessen

Solltest es einmal vorkommen, dass ein Benutzer sein Passwort vergisst, oder sollte der Verdacht bestehen, dass jemand dein Passwort geklaut hat oder deinen Account mitbenutzt, so kontaktiere bitte baldmöglich die Gruppe Technik. Weitere Anweisungen folgen dann per E-Mail. Passwörter können aus Sicherheitsgründen allerdings nicht per E-Mail versendet werden.

Bitte beachte, dass sich bei einer Passwort-Änderung auch das Passwort für den E-Mail-Zugang ändert.



Zum Account

Wie schütze ich mein Homeverzeichnis?

Die Standardeinstellungen ermöglichen es, dass prinzipiell jeder, der einen User-Account am ICL hat, auf dein Homeverzeichnis lesend zugreifen kann. Dies ist insofern sinnvoll, als dass verschiedene Dienste auf Konfigurationsdateien und -verzeichnisse im Homeverzeichnis zugreifen müssen.

Möchte ein Benutzer private Daten vor den Blicken Anderer schützen, erstellt man am besten in seinem Homeverzeichnis ein neues Verzeichnis:

cd ~
mkdir Secret

Nun muss man die Rechte des Verzeichnis 'Secret' so ändern, dass nur der eigene Benutzer darauf zugreifen kann:

chmod 700 Secret


zum Seitenanfang