Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Bilder vom Neuenheimer Feld, Heidelberg und der Universität Heidelberg

Einführung in die Computerlinguistik

Kursbeschreibung

Studiengang Modulkürzel Leistungs-
bewertung
BA-2010 ICL 6 LP
Dozenten/-innen Katja Markert
Veranstaltungsart Vorlesung/Übung
Erster Termin 25.10.2017
Zeit und Ort Mi, 11:1512:45, INF 328 / SR 25 (SR)
  Do, 14:1515:45, INF 328 / SR 25 (SR)
Tutorien (ab Mi 25 Okt.) Di, 11.15--12.45, INF 326 SR27 (Holzinger)
  Mi, 16.15--17.45,INF 326 SR 27 (Zimmermann)
  Fr, 14.15--15.45, INF 325, SR 24 (Bugert)
Commitment-Frist tbd.

Teilnahmevoraussetzungen

keine

Leistungsnachweis

  • Erfolgreiche Bearbeitung der Übnungsaufgaben. Mindestpunktzahl von 60% bei Übungsaufgaben ist Voraussetzung zur Klausurzulassung.
  • Erfolgreich bestandene Klausur (mind 50% der Punkte)

Die erfolgreich bestandene Klausur ist Teil der Orientierungsprüfung.

Inhalt

Die Vorlesung führt ein in die Grundlagen, zentralen Fragestellungen und Methoden der Computerlinguistik. In einem Gesamtüberblick werden die wesentlichen Grundlagen der Computerlinguistik eingeführt:

  • Ebenen der Sprachbeschreibung (Phonologie, Morphologie, Syntax, Semantik, Diskurs, Pragmatik),
  • formale mathematische, logische und statistische Modelle zur Beschreibung der entsprechenden linguistischen Phänomene und
  • algorithmische Verfahren zur automatischen Verarbeitung auf Basis dieser Modelle.

Dabei nähern wir uns speziellen Problemen und Fragestellungen der Computerlinguistik und ihren spezifischen Lösungsstrategien. Spezielle Themen werden sein: Ambiguitätsbehandlung, Approximierung sprachlicher Regularitäten, syntaktische und semantische Verarbeitung.

Die Vorlesung gibt einen Überblick über computerlinguistische Anwendungen, diskutiert das Verhältnis zu Nachbardisziplinen, und führt durch praktische Übungen in die speziellen Fragestellungen einzelner Teilgebiete der Computerlinguistik ein.

Kursübersicht

Seminarplan

Datum Sitzung Materialien

Literatur

» weitere Kursmaterialien

zum Seitenanfang