Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Institut für Computerlinguistik

Bilder vom Neuenheimer Feld, Heidelberg und der Universität Heidelberg

Experimente gestalten fürs Maschinelle Lernen

Kursbeschreibung

Studiengang Modulkürzel Leistungs-
bewertung
BA-2010[100%|75%] CS-CL 6 LP
BA-2010[50%] BS-CL 6 LP
BA-2010[25%] BS-AC, BS-FL 4 LP
Dozenten/-innen Letitia Parcalabescu
Veranstaltungsart Proseminar
Sprache Deutsch
Erster Termin 11.11.2020
Zeit und Ort Mittwoch, 13:30-15:00, Online
Commitment-Frist tbd.

Teilnahmevoraussetzungen

Programmieren in Python

Leistungsnachweis

  • Regelmäßige und aktive Teilnahme
  • Übungsaufgaben
  • Gruppenprojekt (Gruppengröße: 2-4 Personen)
  • Inhalt

    Theoretische Vorkenntnisse im Bereich des maschinellen Lernens sind keine Voraussetzung. Der Schwerpunkt liegt auf der Arbeitsweise mit Daten, Evaluierung, Zielsetzung, Projektgestaltung und NICHT auf den Algorithmen.

    Im ersten Teil der Veranstaltung werden anhand von zwei beispielhaften Algorithmen (Entscheidungsbäume und dem Naive Bayes Algorithmus) wichtige Konzepte für die Arbeitsweise eingeführt (Train/Dev/Test-Split, Cross-Validierung, F1-Score, etc).

    Im zweiten Teil werden wir über die Organisation eines Experiments sprechen. Wir werden in erster Linie mit Python arbeiten. Hierfür werden praktische Aufgaben zu lösen sein, außerdem soll ein kleineres Projekt aus einem Anwendungsfeld der Computerlinguistik in Gruppenarbeit und in Betreuung durch die Dozentin ausgearbeitet werden.

    Kursübersicht

    Seminarplan

    Datum Sitzung Materialien

    » weitere Kursmaterialien

    zum Seitenanfang