Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Institut für Computerlinguistik

Bilder vom Neuenheimer Feld, Heidelberg und der Universität Heidelberg
Siegel der Uni Heidelberg

Programmierprüfung Sommersemester 2014

Für das Studien-, Softwareprojekt bzw. das Gesellenstück sowie für die Teilnahme an Hauptseminaren in der Computerlinguistik wird der Nachweis von Programmierkenntnissen vorausgesetzt. Dieser Nachweis erfolgt durch eine praxisorientierte Programmierprüfung, die i.d.R. nach der Zwischenprüfung (Magister) bzw. nach dem dritten Fachsemester (Bachelor) abgelegt werden soll.
Der nächste Prüfungstermin ist:

Donnerstag, der 3. April 2014

Prüfungsbeginn ist 13:00 Uhr (s.t.)
Ort: Computerpool im Erdgeschoss von INF 325.
Für die Teilnahme an der Prüfung ist eine Anmeldung bis zum 23.3.2014 über dieses Formular [docs.google.com] nötig. Nachfragen per Email bitte an Emmanuele Chersoni (chersoni@cl...) oder Yannick Versley (versley@cl...)

Ergebnis:

Die Teilnehmer mit den folgenden Matrikelnummern haben die Programmierprüfung erfolgreich absolviert: 3144532, 2896010, 3070294, 2900150, 3083622, 3120731. Herzlichen Glückwunsch!

Prüfungsablauf (Fettdruck beachten!)

Bei Prüfungsbeginn erhält jede/r Teilnehmer/in eine durch ein Programm zu lösende Aufgabe, die nach dem Zufallsprinzip aus einem Pool von Aufgaben ausgewählt wird. Die Prüfung gilt mit der Abgabe und Dokumentation eines lauffähigen Programms, das das beschriebene Problem in adäquater Weise behandelt, als bestanden. Die Prüfung ist generell unbenotet. Zur Lösung der Aufgabe steht ein Zeitraum von vier Stunden zur Verfügung. Hilfsmittel wie Handbücher, Lehrbücher und Dokumentation werden bereitgestellt. Sich vom Prüfungsort zu entfernen oder weitere Hilfsmittel heranzuziehen, ist nicht gestattet!

Grundsätzlich dürfen zur Implementation beliebige Programmiersprachen verwendet werden, soweit sie am ICL vorhanden sind. Dies sind per Default: Python, Java, C, C++, Perl, Prolog, Shellscript. Für die Lösung der Aufgabe stehen ausschließlich die Rechner im PC-Pool zur Verfügung; der Gebrauch privater Laptops ist nicht gestattet! Ein Prüfungsaccount wird von uns bereitgestellt, Sie arbeiten also nicht in Ihrem sonstigen Account. Für die Dauer der Programmierprüfung ist der Internetzugang im PC-Pool deaktiviert. Zur Vorbereitung empfehlen wir dringend eine Bearbeitung der Aufgaben früherer Programmierprüfungen. Wir weisen jedoch darauf hin, dass die Aufgaben der bevorstehenden Programmierprüfung im Vergleich weniger umfangreich sein werden. Zur Vorbereitung hilft es auch, sich mit "Brot-und-Butter"-Themen in der Computerlinguistik wie XML (Python, Java1, Java2) oder Graphen (Python1, Python2, Allgemein1, Allgemein2) vertraut zu machen.

Yannick Versley

zum Seitenanfang