Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Institut für Computerlinguistik

FAQ Bachelor: Interesse

Stand: April 2019

  1. Ich interessiere mich für das Studienfach Computerlinguistik. Ich würde gerne mehr darüber erfahren, was man da lernt.
  2. Wie bewerbe ich mich für den Bachelor Computerlinguistik?
  3. Welche Bachelorvarianten gibt es?
  4. Welche Sprachkenntnisse muss ich für das Bachelorstudium nachweisen?
  5. Ist eine Kombination aus Computerlinguistik und zwei Nebenfächern möglich?
  6. Ist es möglich, Veranstaltungen in Computerlinguistik zu besuchen, obwohl man noch nicht in CL eingeschrieben ist?
  7. Muss ich mich im Bachelor-Studiengang für mein Nebenfach gesondert einschreiben?
  8. Ich weiß nicht, welches Nebenfach ich zum Hauptfach Computerlinguistik studieren kann. Gibt es hier Einschränkungen?
  9. Ich möchte im kommenden Semester mit dem Computerlinguistik-Studium anfangen. Ich habe gelesen, dass eine Fachstudienberatung empfohlen wird. Muss ich unbedingt zur Beratung?
  10. In welcher Form und in welchem Zeitraum werden Sprachnachweise über Deutschkenntnisse benötigt? Müssen diese schon vor der Einschreibung vorliegen?
  11. Ich komme aus Taiwan und besitze bereits einen Bachelor-Titel. Gibt es spezielle Regelungen für das Zweitstudium als Ausländer am Institut für Computerlinguistik?
  12. Ich habe den Prüfungsanspruch im Magister Computerlinguistik verloren. Darf ich trotzdem Computerlinguistik mit Abschluss Bachelor studieren?
  13. Ich studiere bereits an der Uni Heidelberg, möchte aber ab nächstem Semester zu CL wechseln. Muss ich mich als Ausländer wieder neu bewerben?
  14. Ich interessiere mich für CL, habe allerdings schon mehrere Jahre auf dem Gebiet gearbeitet; jetzt würde ich gerne meine Erfahrungen auch mit einem offiziellen Studiumsabschluss bestätigen lassen. Können meine Kenntnisse aus Arbeitserfahrung vielleicht in irgendeiner Form anerkannt werden?
  15. Wenn ich 50%-Computerlinguistik studieren möchte, darf ich statt eines weiteren 50%-Faches auch zwei 25%-Fächer wählen?

  1. Ich interessiere mich für das Studienfach Computerlinguistik. Ich würde gerne mehr darüber erfahren, was man da lernt.

    In diesem Fall ist es empfehlenswert, an Veranstaltungen für ein "Schnupperstudium" teilzunehmen oder sich bei den Orientierungstagen Rhein-Neckar zu informieren. Die Teilnahme ist für alle frei und kostenlos. Eine Anmeldung ist in der Regel nicht notwendig. Auf den Seiten der Universität findet man genauere Informationen zum Schnupperstudium und den Orientierungstagen.

  2. Wie bewerbe ich mich für den Bachelor Computerlinguistik?

    Der B.A.-Studiengang Computerlinguistik ist zulassungsfrei.

    Studieninteressierte mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung können sich direkt, ohne vorherige Bewerbung, beim Studierendensekretariat einschreiben. Zu beachten sind die jeweils geltenden Termine für die Einschreibung und etwaige Zulassungsbeschränkungen des Nebenfachs (mit der Studienberatung des betreffenden Fachs abzuklären).

    Ausländische Studieninteressierte (auch Bildungsinländer) müssen sich vor ihrer Einschreibung beim Akademischen Auslandsamt der Universität Heidelberg bewerben (für das Wintersemester bis 15.07.; für das Sommersemester bis 15.01.). Nähere Informationen sind über das Informationsportal für ausländische Studierende erhältlich.

  3. Welche Bachelorvarianten gibt es?

    In den BA-Prüfungsordnungen sind fünf Varianten vorgesehen:

    1. 100% Computerlinguistik mit integriertem Vertiefungsbereich Informatik: Inhaltlich entspricht das einem 75%-CL-Hauptfach mit einem 25%-Informatik-Nebenfach.
    2. 75% Computerlinguistik (Hauptfach) + 25% Nebenfach - das bedeutet, 75% der Studienzeit werden für Computerlinguistik aufgewendet, 25% für das Nebenfach, das zu Studienbeginn gewählt wird.
    3. 50% Computerlinguistik (Hauptfach) + 50% weiteres Hauptfach - es wird also in etwa genauso viel Zeit für Computerlinguistik wie für das andere Fach aufgewendet. Bei dieser Variante wird die Bachelor-Arbeit in Computerlinguistik geschrieben.
    4. 50% Anderes Fach (1. Hauptfach) + 50% Computerlinguistik (2. Hauptfach). Bei dieser Variante wird die Bachelor-Arbeit im anderen Fach geschrieben.
    5. 75% Hauptfach + 25% Computerlinguistik (Nebenfach) - also umgekehrt zu Fall 2. Hier muss man einen Schwerpunkt wählen: Angewandte Computerlinguistik oder Formale Linguistik. Bei Interesse an dieser Variante ist vorab ein persönliches Beratungsgespräch bei der Studienberatung empfehlenswert.

  4. Welche Sprachkenntnisse muss ich für das Bachelorstudium nachweisen?

    Für die Immatrikulation zum Studium müssen keine Sprachkenntnisse nachgewiesen werden. Bei der Zulassung zur Bachelor-Abschlussprüfung werden laut Prüfungsordnungen Nachweise über die Kenntnis der englischen Sprache (auf Niveau B2) sowie einer weiteren modernen oder historischen Sprache außer der Muttersprache (auf Niveau B1) verlangt. Als Nachweis der Kenntnisse genügt im Regelfall das Abiturzeugnis.
    Zertifikate, die auch ohne zusätzliche Sprachäquivalenz-Bescheinigung für die erwarteten Sprachkenntnisse angenommen werden:
    Als B1 werden anerkannt:

    • ZSL Aufbaukurs II
    • ZSL Brückenkurs I
    Als B2 werden anerkannt:
    • Deutsches Abitur
    • ZSL Brückenkurs II
    • Zusätzlich externe Prüfungen z.B.
      • ALTE: ab Level 3
      • IELTS exam: ab Ergebnis 5
      • Cambridge exam: erfolgreiches FCE A-C
      • TOEIC: ab 541 Punkten
      • TOEFL iBT: ab 87 Punkten

    Wenn man einen Nachweis hat, bei dem man nicht sicher ist, ob er für das gegebene Niveau ausreicht, kann man sich von Dr. Klaus Kempter im GPA auch eine Sprachäquivalenz-Bescheinigung ausstellen lassen. Solche Fälle sind zum Beispiel ein hier nicht aufgelistetes Zertifikat oder x Jahre Sprachunterricht in der Oberstufe.

  5. Ist eine Kombination aus Computerlinguistik und zwei Nebenfächern möglich?

    Im Bachelorstudium mit Computerlinguistik im Hauptfach ist es nicht vorgesehen mehr als ein Nebenfach zu studieren.

  6. Ist es möglich, Veranstaltungen in Computerlinguistik zu besuchen, obwohl man noch nicht in CL eingeschrieben ist?

    In einigen Ausnahmefällen ja. Sollen die erbrachten Leistungen in einem später aufgenommenen CL-Studium auch anerkennt werden, sollte das Sekretariat kontaktiert werden, um die Vorgehensweise zu klären.

  7. Muss ich mich im Bachelor-Studiengang für mein Nebenfach gesondert einschreiben?

    Nein, man muss sich für ein Fach, egal, ob es sich um ein Haupt- oder ein Nebenfach handelt, nur dann gesondert bewerben, wenn das Fach zulässungsbeschränkt ist. Das Fach Computerlinguistik ist zulassungsfrei, so dass man sich für dieses Fach als Beifach nicht zusätzlich bewerben/immatrikulieren muss.
    Achtung: Ausländer müssen sich immer auch bei zulassungsfreien Fächern bewerben.

  8. Ich weiß nicht, welches Nebenfach ich zum Hauptfach Computerlinguistik studieren kann. Gibt es hier Einschränkungen?

    Der Katalog aller an der Universität Heidelberg angebotenen grundständigen Fächer ist hier zu finden. In der Tabelle der Fächer ist jeweils unter "Prozentstruktur" angegeben, in welchem Umfang das Fach studiert werden kann.

    Bei Computerlinguistik sind alle Kombinationen möglich: 100%, 75%, 50% (als 1. oder 2. Hauptfach) und auch als 25%-Nebenfach. Dabei hat nur der Fall 100% eine Eigenheit: 100% bedeutet ein "eingebautes" Nebenfach Informatik (25%). Sonst gibt es von Seiten des Instituts für Computerlinguistik keine Einschränkungen bezüglich des anderen Neben- oder Hauptfachs.

  9. Ich möchte im kommenden Semester mit dem Computerlinguistik-Studium anfangen. Ich habe gelesen, dass eine Fachstudienberatung empfohlen wird. Muss ich unbedingt zur Beratung?

    Hat man bereits vorher in Deutschland studiert (unabhängig davon, ob dieses Studium abgeschlossen wurde), muss man eine "Bescheinigung über die Fachstudienberatung" zusammen mit der Immatrikulation in der Studierendenadministration abgeben. Diese Bescheinigung erhält man nach persönlicher Beratung bei der Fachstudienberatung. War man im vergangenen Semester in einem anderen Fach an der Universität Heidelberg immatrikuliert, gilt dies als Umschreibung. In diesem Fall gibt es bei den FAQs zu Umschreibung weitere Informationen.

  10. In welcher Form und in welchem Zeitraum werden Sprachnachweise über Deutschkenntnisse benötigt? Müssen diese schon vor der Einschreibung vorliegen?

    Ausländische Studierende müssen ein DSH-2 oder ein anderes, hier erwähntes Zertifikat vorlegen. Wenn möglich sollte das Zertifikat bei der Bewerbung vorliegen, jedoch kann es auch der Immatrikulation beigelegt werden. Bei der Bewerbung muss man mind. 800 Stunden Deutschunterricht nachweisen können. Details findet man hier

  11. Ich komme aus Taiwan und besitze bereits einen Bachelor-Titel. Gibt es spezielle Regelungen für das Zweitstudium als Ausländer am Institut für Computerlinguistik?

    Wenn Sie noch nicht in Deutschland studiert haben, oder wenn Ihr ausländischer Abschluss in Deutschland nicht anerkannt wurde, gilt Ihr hiesiges Studium als Erststudium.

  12. Ich habe den Prüfungsanspruch im Magister Computerlinguistik verloren. Darf ich trotzdem Computerlinguistik mit Abschluss Bachelor studieren?

    Nein. "Zu Prüfungen im Studiengang Computerlinguistik kann nur zugelassen werden, wer [...] seinen Prüfungsanspruch im Bachelor-Studiengang Computerlinguistik oder einem vergleichbaren computerlinguistischen Studiengang nicht verloren hat" (Prüfungsordnung, §13, Absatz 1).

  13. Ich studiere bereits an der Uni Heidelberg, möchte aber ab nächstem Semester zu CL wechseln. Muss ich mich als Ausländer wieder neu bewerben?

    Ausländer, die innerhalb der Universität Heidelberg zum Fach Computerlinguistik wechseln, können sich mit dem gleichen Antrag auf Umschreibung umschreiben lassen wie deutsche Studierende. Eine weitere Bewerbung ist also nicht notwendig, und es gelten auch die gleichen Fristen wie bei deutschen Studierenden.

  14. Ich interessiere mich für CL, habe allerdings schon mehrere Jahre auf dem Gebiet gearbeitet; jetzt würde ich gerne meine Erfahrungen auch mit einem offiziellen Studiumsabschluss bestätigen lassen. Können meine Kenntnisse aus Arbeitserfahrung vielleicht in irgendeiner Form anerkannt werden?

    Ja, bis zu 50% des Studiums können durch Anerkennung von Leistungen, welche außerhalb des Hochschulbereichs erworben wurden, erbracht werden. Um konkrete Möglichkeiten zu besprechen, muss man sich an die Fachstudienberatung wenden.

  15. Wenn ich 50%-Computerlinguistik studieren möchte, darf ich statt eines weiteren 50%-Faches auch zwei 25%-Fächer wählen?

    Grundsätzlich können an der Universität Heidelberg ein Fach, oder eine Kombination von zwei Studienfächern studiert werden. Genaue Informationen sind hier zu finden.

zum Seitenanfang